Tour

Länge: 12,1 Kilometer
Höhenmeter: 316 Meter
Dauer: etwa drei Stunden

Wegbeschreibung

SC-Parkplatz - Eingang Längental - Albhochfläche - Kuchalb - Maierhalde - Hohenstein - Tegelberg - Längental
Die „Weitblick-Tour“ ist ein Rundwanderweg. In unserem Erfahrungsbericht, den ihr weiter unten findet, laufen wir genau andersrum, da wir gleich zum Einstieg den Panoramaweg empfehlen.

Ihr könnt hier einkehren

Gasthaus „Zur Mutter Franzl“
Kuchalber Stuben
Gaststätte Schießhaus Längental
Pizzeria Trattoria

Erfahrungsbericht

Die Wanderschuhe sind geschnürt und wir sind startklar. In der Dammstraße studieren wir das große Schild mit der Wegbeschreibung der „Weitblick-Tour“. Sie startet bei den Kleingärten im Längental und führt uns zunächst auf einem Schotterweg auf den Berg. Auswendig lernen müssen wir nichts, denn die Rundtour ist wie alle Löwenpfade gut ausgeschildert.
Richtig schön wird es, sobald uns die Bäume einschließen, und wir auf engen Pfaden durch die Natur laufen. Bis zum ersten Highlight dauert es nicht lange. Der Wald öffnet sich auf halber Höhe des Tegelbergs: Jetzt befinden wir uns auf dem Panoramaweg.
Von hier oben schauen wir auf Geislingen. Die Stadt schmiegt sich an den Albtrauf. Der Anblick ist herrlich. Wanderer dürfen von hier oben kurze Zeit später auch die Gemeinden Kuchen und Gingen bewundern. Es geht von der Kuchalb bis zum Hohenstein.
Auf dem Weg dorthin schließen uns wieder die Bäume ein und wir sind mitten in der Natur. Besonders schön wird es, wenn Sonnenstrahlen wie Lichtsäulen in den Wald greifen. Sobald wir beim Hohenstein ankommen, bietet sich uns der nächste tolle Weitblick. Dieses Mal schauen wir herunter auf Gingen.
Wer mit der Pause noch etwas warten will, kann das tun, denn das nächste Ziel ist die Kuchalb, wo Wanderer bei Mutter Franzl einkehren können. Der Aussichtspunkt Maierhalde liegt auf etwa 700 Metern. Er zeigt uns den Albtrauf und das Voralbgebiet bis nach Stuttgart.
Anschließend geht es zurück in Richtung Längental.

So finden wir die „Weitblick-Tour“

Die eine Hälfte des Wanderwegs begeistert uns so richtig: herrliche Ausblicke, schmale Naturpfade, viel Natur. Die andere Hälfte fällt dagegen etwas ab. Natürlich ist das Längental sehr schön, aber als Wanderer bevorzuge ich enge Pfade durch die Natur - Da will ich mittendrin sein.
3,5 von 5 Sterne von uns!

Alles über den Rundwanderweg findet ihr auch hier: