Gestern stand der Christbaum noch festlich geschmückt und mit Lametta behängt im Wohnzimmer und jetzt ist auch schon wieder Schluss. Ob Nordmanntanne oder Rotfichte, sie alle müssen irgendwie entsorgt werden. Doch wohin mit den alten Weihnachtsbäumen? In Ulm sorgen die städtischen Entsorgungsbetriebe (EBU) und sammeln die ausgedienten Tannenbäume ein. Wann werden sie abgeholt und was ist dabei zu beachten, dass der Christbaum nicht auf der Straße liegen bleibt und nicht mitgenommen wird.

Abholung der Weihnachtsbäume in Ulm

Ab dem 11.01.2021 beginnt in den Ulmer Bezirken die Christbaumabfuhr.
  • Bezirk 1: Donnerstag, 13.01.2022
  • Bezirk 2: Montag, 10.01.2022
  • Bezirk 3: Dienstag, 11.01.2022
  • Bezirk 4: Mittwoch, 12.01.2022
  • Bezirk 5: Donnerstag, 13.01.2022
  • Bezirk 6: Donnerstag, 20.01.2022
  • Bezirk 7: Montag, 17.01.2022
  • Bezirk 8 : Dienstag, 18.01.2022
  • Bezirk 9: Mittwoch, 19.01.2022
  • Bezirk 10: Donnerstag, 20.01.2022
Zu welchem Bezirk man dazugehört, erfährst du über www.ebu-ulm.de/abfall/abfuhrtermine

Nicht jeder Christbaum wird mitgenommen

Eingesammelt werden alle Christbäume, welche am Abfuhrtag bis 6:00 Uhr am Straßenrand zur Abholung bereitgestellt werden. Bitte achten Sie darauf, dass nur gänzlich "entschmückte" Bäume mitgenommen werden. Tannenbäume mit Topf werden ebenfalls nicht von der Müllabfuhr entsorgt

Die Abholung der Weihnachtsbäume in Neu-Ulm

Freitag, 14. Januar 2022:
Neu-Ulm (Stadtgebiet mit Industrie- und Gewerbegebieten),
  • Schwaighofen
  • Offenhausen
  • Reutti
  • Finningen
  • Steinheim
  • Ludwigsfeld mit Wiley-Süd
  • Holzschwang
  • Gerlenhofen
  • Jedelhausen
  • Hausen
Samstag, 15. Januar 2022:
  • Pfuhl
  • Burlafingen
Die Weihnachtsbäume müssen am Abfuhrtag ab 7 Uhr zur Abholung am Gehweg bereit liegen. Die Bäume sollten frühestens am Abend zuvor bereit gelegt werden und müssen vollständig abgeschmückt, also ohne Weihnachtsschmuck, Lametta oder Verpackungsnetz sein. Abgeschmückte Bäume können auch im Wertstoffhof Breitenhofstraße entsorgt werden.