Der Autofahrer (26), der sich am Sonntagabend auf der Fahrt von Biberach nach Ulm eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte und dabei mehrere Unfälle mit drei Verletzten verursachte (wir berichteten), ist in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen worden. 
Wegen seines psychischen Zustandes habe die Staatsanwaltschaft einen Unterbringungsbefehl gegen den Mann beantragt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann war nach mehreren Karambolagen an der Ausfahrt Ulm-Lehr festgenommen worden. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die die Fahrweise des 26-Jährigen beobachtet haben und bittet diese, sich unter Tel. (07392) 96 30 320 zu melden.