Heute Vormittag (Dienstag, 28.06.) kann das Wetter ungemütlich werden in Ulm, dem Landkreis Neu-Ulm und dem Alb-Donau-Kreis. Das geht aus einer Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) hervor. Demnach können die folgenden Wettererscheinungen örtlich auftreten:
  • starkes Gewitter (Stufe 2 von 4)
  • Blitzschlag
  • Platzregen
  • Bäume und Gebäude können beschädigt werden
  • möglicherweise Gefahr durch herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände

So stark wird das Unwetter über BW

Laut DWD trennt eine Luftmassengrenze über der Alb feuchte, zu Gewittern neigende Warmluft im Südosten von etwas kühlerer Meeresluft im größten Teil Deutschlands. Spätestens am Nachmittag kämen von den Alpen her wieder Schauer und Gewitter. Dabei ist Starkregen mit bis zu 25 Litern pro Quadratmeter möglich. Dazu können sich Sturmböen und Hagel entwickeln.

Aktuelle Unwetterwarnungen des DWD in der Übersicht

  • für die Stadt Ulm und den Alb-Donau-Kreis: starkes Gewitter bis 9 Uhr möglich
  • für den Kreis Neu-Ulm: starkes Gewitter bis 10 Uhr möglich

So schützen Menschen sich und ihre Wohnung

Mit den hohen Temperaturen der vergangenen Tage steigt die Gefahr für Unwetter. Vergangenes Jahr haben Hagel und Starkregen den Südwesten heftig getroffen – um Schäden zu vermeiden, sollten Bürger jetzt handeln. Im Haushalt gelten einfache Regeln, die dennoch häufig vernachlässigt werden.