Deutlich zu tief ins Glas geschaut, hatte ein 44-Jähriger am Freitagabend. Zumindest deutlich zu viel, um sich noch ans Steuer seines Autos zu setzen. Das tat der Mann aber dennoch und fuhr kurz nach 18.30 Uhr von Langenau Richtung Ulm. Auf Höhe Seligweiler verlor er prompt aufgrund seines Alkoholpegels die Kontrolle über sein Auto, wie die Polizei berichtet. Er fuhr über die Verkehrsinsel und mähte dabei zwei Verkehrsschilder um.

Einfach weitergefahren

Anschließend fuhr er „unbeirrt“, wie die Polizei schreibt, weiter Richtung Ulm. Ein nachfolgender Autofahrer beobachtete das Ganze und verständigte die Polizei. Die Beamten trafen den Mann kurz darauf zuhause an. Er räumte den Unfall ein, war ansonsten aber wenig einsichtig, wie die Polizei mitteilt: Da er sich sehr aggressiv verhielt, ordnete ein Richter seine Gewahrsamnahme an.