Am Samstagnachmittag gegen 16.20 Uhr fuhr ein 62-jähriger Motorradfahrer auf der B28 von Blaustein in Richtung Blaubeuren. Am Ende einer leichten Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seine Suzuki und stürzte. Er rutschte gegen ein entgegenkommendes Auto und wurde wieder auf die rechte Seite abgewiesen. Er kam im rechten Straßenrand zum Liegen.
Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Schaden am Motorrad wird laut Polizei auf 5000 Euro geschätzt. Der 34-jährige Fahrer des Autos blieb unverletzt. Der Schaden an seinem BMW wird auf 10.000 Euro geschätzt.
Die Feuerwehr Blaubeuren war mit 30 Mann im Einsatz. Die Notfallseelsorge betreute mit 4 Helfern die Beteiligten und an die Unfallstelle hinzugekommene Angehörige. Die B28 war bis 19 Uhr gesperrt.