Ein 24-jähriger Autofahrer war in der Nacht auf Freitag auf der Autobahn 8 (A8) in Richtung München unterwegs. Weil er trotz der regennassen Fahrbahn zu fuhr, verlor er auf der Höhe von Dornstadt die Kontrolle über sein Auto. Der Mercedes schleuderte nach links gegen die Betonschutzwand. Von dort wurde das Fahrzeug abgewiesen und kam auf dem linken und mittleren Fahrstreifen zum Stehen.
Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrer schwer. Er kam in ein Krankenhaus. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt. Ein Abschlepper kümmerte sich um den nicht mehr fahrbereiten Mercedes. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.