Die ersten Tage der 28. Ulmer Vesperkirche sind gut gelaufen, die Abläufe haben sich eingespielt. Aber Pfarrer Peter Heiter stellt fest, dass viele Plätze leer bleiben: „Wir haben nur etwa 75 Prozent Besucher.“ Als Grund der Zurückhaltung vermutet Heiter, dass viele Menschen bisher nicht ...