Mit einer Kampagne möchte die Stadt Ulm gezielt junge Menschen zum Wählen motivieren. Denn am 26. Mai sind neben den Europa- auch Kommunalwahlen - und beim letzten Mal gaben laut Stadt „nur 37,5 Prozent der unter 30-Jährigen ihre Stimme ab.“
Leitspruch der Kampagne ist „Ein Ehrenmann geht wählen“ beziehungsweise „Eine Ehrenfrau geht wählen“. Die Sprüche werden in Kürze auf Postkarten und Plakaten zu sehen sein.
Der Begriff Ehrenmann wurde 2018 zum Jugendwort des Jahres gekürt.
„Die Motive bringen die Wahl mit dem Selbstbewusstsein als Bürger dieser Stadt und Europas in Verbindung“, sagt Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch. Schließlich sei Wählen nicht nur ein Recht, sondern auch ein Privileg, das in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit sei.
Rund um das Thema Wahl hat die Stadt Ulm auch eine eigene Homepage eingerichtet: www.wahl2019.ulm.de

Das könnte dich auch interessieren: