In der Ulmer Bahnhofstraße ist am Mittwochabend (21.12.) ein Mann überfallen und verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers war der 24-Jährige gegen 22.10 Uhr in der Bahnhofstraße unterwegs, als ihn drei junge Männer attackierten.
Die etwa 20 Jahre alten Männer hätten den 24-Jährigen mit einer Glasflasche, Tritten und Schlägen angegriffen, sodass dieser zu Boden ging. Anschließend stahlen die Angreifer Geld und das Handy des Opfers. Der 24-Jährige bemerkte den Raub erst, nachdem die Täter in Richtung Bahnhof geflüchtet waren. Sie konnten bisher nicht gefasst werden. Eine Personenbeschreibung der mutmaßlichen Täter gibt es nicht. Es ist nur bekannt, dass sie dunkel gekleidet und sich in einer arabischen Sprache unterhalten haben sollen.
Der Geschädigte wurde bei dem Überfall nur leicht verletzt. Er wollte sich nicht von einem Arzt behandeln lassen.