Der Wirt muss bis spätestens Ende September aus seinen Lokalräumen ausziehen, weil das Haus einen neuen Eigentümer hat . Nun zieht das „Swobsters“ früher aus, am Samstag, 22. Juni, steigt die Abschiedsparty. Wirt Swob sagt, er habe sich mit dem Hausbesitzer geeinigt und er habe ein neues Lokal in Aussicht.

Wo das sein wird, hält er noch geheim, da der Vertrag nicht unterzeichnet sei. Nur so viel: Das neue Lokal wird in Ulm sein und Wirt Swob will es wieder als Studentenbar im Fifties-Style aufziehen. Für die letzte Woche im Swobsters hat er ebenfalls Pläne, etwa eine Abschiedsfeier über vier Tage mit DJs, Bands und Barflohmarkt. Der neue Besitzer baut das Haus um, es entstehen aus 100 Quadratmeter großen Wohnungen deutlich kleinere Zwei-Zimmer-Wohnungen. Auch mit dem Lokal hat der Eigentümer Pläne, Wohnungen sollen dort aber nicht entstehen. Das Lokal in der Frauenstraße 113 war übrigens in den 80ern und 90ern ein legendärer Szenetreff, damals bekannt als „113“.

Das könnte dich auch interessieren