Am Dienstag, den 26.04.2022, musste die Bundesstraße B10 in Richtung Ulm voll gesperrt werden. Die Sperrung zwischen der A8-Anschlussstelle Ulm-West und der B10-Ausfahrt zur Uni Ulm dauert mehr als zwei Wochen. Bereits zum Start der Vollsperrung gab es auf der eingerichteten Umleitungsstrecke einen langen Stau im Berufsverkehr der Morgenstunden. Wo führt die Umleitung lang? Wie viel Stau gab es dort wegen der Baustelle und der Sperrung der B10 in Richtung Ulm? Und was droht dem Verkehr dort aktuell?

Langer Stau im Berufsverkehr

Am Mittwochmorgen mussten Autofahrer auf der Umleitungsstrecke (L1079) viel Geduld mitbringen. Dort staute sich der Verkehr auf einer Länge von rund sechs Kilometern in Richtung Ulm. Auch auf den Ausweichstrecken rund um Dornstadt ging es teilweise nur stockend voran.
Die B10 ist aktuell zwischen Dornstadt und Ulm gesperrt. Eine Umleitung über A8 und B19 ist eingerichtet - dort kommt es zu Hauptverkehrszeiten morgens wie erwartet zu Stau.
Die B10 ist aktuell zwischen Dornstadt und Ulm gesperrt. Eine Umleitung über A8 und B19 ist eingerichtet - dort kommt es zu Hauptverkehrszeiten morgens wie erwartet zu Stau.
© Foto: SWP-Grafik: Benjamino Raiola

Umleitung wegen Sperrung der B10 nach Ulm führt über A8 und B19

Wer aktuell auf der B10 aus Richtung Dornstadt nach Ulm fahren möchte, wird umgeleitet. Und zwar über die Autobahn A8 und die Bundesstraße B19. Grund dafür sind aufwändige Belagsarbeiten, die eine komplette Sperrung der B10 dort nötig machen. Bereits am ersten Tag der Sperrung staute sich der Umleitungsverkehr auf der B19 in Richtung Ulm am Morgen auf gut fünf Kilometer. Erst ab dem Kreisverkehr kurz vor Ulm-Böfingen ging es für den Verkehr wieder fließend in Richtung Oststadt. Soweit klingt das nicht nach einer erheblichen Verzögerung. Doch es gibt einen bestimmten Grund dafür, warum der Stau am ersten Tag der Sperrung nur so kurz war.

Umleitung der gesperrten B10 bei Ulm: Droht jetzt das Verkehrschaos auf der B19?

Die Länge der B19 im betroffenen Abschnitt zwischen Autobahn-Anschlussstelle Ulm Ost und dem Kreisverkehr vor Böfingen beträgt rund 2,6 Kilometer. Der Stau am ersten Tag der Sperrung betrug rund fünf Kilometer im Berufsverkehr gegen 8 Uhr. Doch, zu diesem Zeitpunkt war die Sperrung noch gar nicht eingerichtet. Erst nach 9 Uhr wurde der Verkehr in Richtung Ulm vorher umgeleitet. Droht jetzt in den folgenden Tage ein Verkehrschaos auf der Umleitungsstrecke? Sehr wahrscheinlich ist auf jeden Fall, dass der Stau erheblich länger werden wird, wenn ab Mittwoch, den 27.04. noch mehr Fahrzeuge über die B19 nach Ulm fahren wollen.

B10 bei Ulm gesperrt: Wie lang wird der Stau auf B19 & Co. aktuell?

Wir halten euch über die aktuellen Stau-Entwicklungen auf den Umleitungen der gesperrten B10 auf dem Laufenden. Wie lang ist der Rückstau vor Ulm in der Hauptverkehrszeiten morgens - jetzt, wenn die Bundesstraße 10 gesperrt ist und zahlreiche Fahrer diese Strecke nehmen, um nach Ulm zu gelangen?