Gefäß- und Hauterkrankungen sollten vom Spezialisten behandelt werden. Die BlausteinKLINIK lädt zu einer kostenfreien Vortragsreihe ins Ulmer Stadthaus, die zu modernen Therapieverfahren informiert.

Die Beine fühlen sich müde an, sind geschwollen und schmerzen. Sonnenbaden oder der geliebte Gang in die Sauna? Längst unmöglich. Patienten mit Venenleiden, wie etwa Krampfadern, haben oftmals einen langen Leidensweg hinter sich, bevor sie sich einem Spezialisten anvertrauen.

Volkskrankheit Krampfadern

„Jeder kann von einem Krampfaderleiden betroffen sein“, sagt Gefäßchirurg und Venenspezialist Dr. med. Julian Zimmermann. „Die Ursachen sind meist genetisch bedingt – Krampfadern werden schlichtweg weitervererbt. Das Bild der maximal-invasiven Krampfaderentfernung hält sich hartnäckig. Doch das sogenannte Stripping ist längst überholt und musste schonenden, minimal-invasiven Eingriffen den Weg räumen.“ In Kompressionsstrümpfen und mit kleinen Schritten mühselig in den Alltag zurückkehren: Das ist heutzutage in den allermeisten Fällen Geschichte. „Ein modernes Verfahren verschließt die Venen beispielsweise thermisch von innen. Die Komplikationsrate liegt hier bei unter einem Prozent und der Eingriff wird ambulant durchgeführt“, wie der Venenspezialist erklärt. „Eine Therapie, die von den meisten Krankenkassen übernommen wird und die auch bei Patienten mit Vorerkrankungen unbedenklich ist.“ Dr. Zimmermann erinnert sich an einen Patienten, der aufgrund einer Herz-Kreislauf-Erkrankung blutverdünnende Medikamente einnehmen musste. Durch das fortgeschrittene Krampfaderleiden hatte er zudem bereits eine offene Wunde am Bein. „Ein Venenstripping hätte ein zu hohes Risiko dargestellt. Mit einem minimal-invasiven OP-Verfahren, sogar unter Blutverdünner, konnten wir den Patienten schonend operieren. Anschließend wurde er in unserem Wundzentrum von den Chirurgen und Wundexperten stationär versorgt. Die Wunde war nach wenigen Wochen abgeheilt“, freut sich der Mediziner. „Bei uns in der Venen- und Hautklinik gibt es Patientenversorgung unter einem Dach.“

Vorbeugend zum Spezialisten

Gefäßerkrankungen spielen eine gefährliche Rolle und daher ist es wichtig, zwischen arteriellen als auch venösen Ursachen, wie beim offenen Bein, zu unterscheiden. Die Diagnose sollte daher vom Spezialisten gestellt werden.“ Anlass für die BlausteinKLINIK, einen Tag für Patienten zu veranstalten. Nach den Vorträgen besteht die Möglichkeit, mit den Venen- und Hautexperten der BlausteinKLINIK, einer Ernährungstherapeutin, und den Wundexperten der Firma Häußler ins Gespräch zu kommen. www.blausteinklinik.de

Venen und Haut

Aktuelles in der Therapie von Erkrankungen der Venen, Haut, Enddarm sowie moderne Wundversorgung

6.11.2021

9.00 bis 14.00 Uhr
Stadthaus Ulm
Einlass unter 3G-Regel

Vorträge:

1. … und warum Gefäße vom Spezialisten behandelt werden sollten
Referent: Dr. Julian Zimmermann, Chirurg
2. Schulmedizin, Alternativ-medizin und Naturheilkunde in Dermatologie und Ästhetischer Medizin: eine aktuelle Standortbestimmung
Referent: Prof. Dr. Dr. Ralf Uwe Peter, Dermatologe
3. Hämorrhoiden – (K)ein Tabuthema
Referent: Dr. Armando Munteanu, Chirurg
4. Gastvortrag: Herzgesund… am besten mit der passenden Ernährung!
Referent: Daniela Kluthe-Neis, Ernährungstherapie
5. Ein Fleck …oh Schreck!
Hautkrebs: Vorsorge, Früherkennung, Therapie
Referent: Dr. Katharina Prantner, Dermatologin
6. Krampfaderbehandlung (Varikosis) im Wandel der Zeit – Neue minimalinvasive Behandlungsmethoden
Referent: Dr. Julian Zimmermann, Chirurg
7. Das offene Bein: Ein Drama mit Folgen
Referent: Dr. Armando Munteanu, Chirurg
8. Moderne Wundtherapie zwischen Hausarzt und Wundzentrum
Referent: Wundexperte Firma Häussler, Kooperationspartner