Zutaten

für 4 Personen
  • 250 g Mehl
  • 4 Eier
  • ½ l Milch
  • 100 g Butterschmalz
  • 3 große Zwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL Butter
  • 400 g Bratwurstbrät oder
  • Hackfleisch
  • 200 ml Sahne
  • etwas Salz
  • Butter zum Ausbacken für die Form

Zubereitung

Zu Beginn Mehl, Eier und Salz mit einem Schneebesen verrühren und anschließend die Milch hinzugeben. In einer Pfanne nun etwas Butterschmalz erhitzen und aus dem Teig 8 Pfannkuchen backen. Nicht vergessen, immer wieder etwas Butterschmalz in die Pfanne nachzugeben.
Nun den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Auflaufform mit Butter ausstreichen. Als Nächstes eine Zwiebel schälen und in feine Teilchen hacken. Danach die Petersilie waschen und ohne die groben Stiele ebenfalls fein hacken. Beides nun bei schwacher Hitze in Butterschmalz dünsten.

Ab in die Form

Danach das Bratwurstbrät hinzugeben und alles gut durchmischen. Die Flädle mit der Masse bestreichen, aufrollen und nebeneinander in die eingefettete Auflaufform legen. Anschließend mit der Sahne begießen und auf mittlerer Schiene für etwa 20 Minuten goldbraun braten.
Die restlichen Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Zwiebelringe mit der restlichen Butter goldgelb braten und damit die Fleischflädle belegen und servieren.

Tipps vom Profi

Etwas Öl im Teig sorgt für mehr Elastizität. Der Weintipp vom Profi dazu: Muscadet Sèvre & Maine (Loire – Domaine Olivier Père) – er schmeckt trocken, cremig und hat Hefearomen.