Mazanec ist ein tschechisches Osterbrot mit einem Kreuz auf der Oberseite, das sehr gut zum Frühstück mit etwas Butter oder Konfitüre schmeckt. Darüber berichtet das Bundeszentrum für Ernährung (BZfE). Es besteht aus einem Hefeteig, der mit etwas geriebener Zitronenschale, Rosinen und Mandeln verfeinert wird. Wer mag, kann die Rosinen in Rum einlegen und das Brot vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Die Griechen essen am Ostersonntag traditionell Orangenkekse mit dem wohlklingendem Namen Koulourakia. Der Teig für das Buttergebäck besteht aus Mehl, Backpulver, Eiern, Zucker und Butter, etwas Vanille, frisch gepresstem Orangensaft und Orangenzesten. Die Masse wird zu Ringen, Schnecken oder Zöpfen geformt, mit Eigelb glasiert und mit Sesam bestreut.
Schön anzusehen ist der polnische Osterkuchen Mazurek. Ein dünner Mürbeteigboden wird mit Kuvertüre, Sahnecreme oder Zuckerguss bestrichen und mit viel Fantasie dekoriert. Mit frischen und getrockneten Früchten, Nüssen, Schokoraspeln, Kokosflocken oder bunten Schokoladeneiern entstehen kunstvolle Motive. Zum Fest wird der österliche Kuchen oft an Freunde und Nachbarn verschenkt.
Auch die Italiener haben besondere Spezialitäten. So findet in Neapel kein Osterfest ohne eine Pastiera statt. Der Mürbeteigkuchen ist bekannt für seine außergewöhnliche Füllung aus vorgekochtem Weizen („Grano cotto“), Ricotta, Eiern, kandierten Früchten, Orangenblütenwasser und Vanille. „Grano cotto“ gibt es in Italien fertig in Konserven zu kaufen. Verziert wird der Kuchen mit schmalen Teigstreifen, die ein Rautenmuster bilden.
Für den Osterkuchen Colomba Pasquale braucht es eine besondere Backform, denn er sieht aus wie eine Friedenstaube. Das Hefegebäck wird meist mit kandierten Früchten zubereitet und mit Mandeln verziert. Wenn Rosinen verwendet werden, erinnert es an den italienischen Panettone. Traditionell nimmt die Zubereitung knapp zwei Tage in Anspruch: Der Hefeteig geht kalt im Kühlschrank und entwickelt dadurch ein besonders feines Aroma. Die Italiener naschen den süßen Kuchen meist bei einem Picknick mit Freunden am Ostermontag („Pasquetta“).

Mehr Genuss-Geschichten

Übrigens: Alle Geschichten rund ums Thema Essen, Kochen, Restaurants und Ausgehen im Raum Ulm/Neu-Ulm sowie Ernährungstrends bündeln wir auf der Seite www.swp.de/aufgetischt. Dort gibt es auch den Link zu unserem Aufgetischt-Newsletter, in dem wir unsere Leser auf dem Laufenden halten und zusätzlich immer wieder Rezepte und exklusive Gewinnspiele versenden. Hier gibt’s unser Anmeldeformular auch direkt:
Aufgetischt - Das Gastro Themenabo
Wöchentlicher Versand
Alles rund ums Essen im Raum Ulm/Neu-Ulm, Gewinnspiele und Rezepte direkt in Ihr Postfach.
Anrede *
E-Mail *
Vorname *
Nachname *

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.swp.de/privacy.

* Pflichtfelder
Tochterunternehmen der Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG sind:
NPG Digital GmbH, Karlstraße 3, 89073 Ulm
SÜDWEST PRESSE Neckar-Alb GmbH & Co. KG mit Sitz in 72555 Metzingen, Römerstr. 19
Geislinger Zeitung Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG, Hauptstraße 38, 73312 Geislingen
SÜDWEST PRESSE Hohenlohe GmbH & Co. KG, Haalstr. 5 + 7, 74523 Schwäbisch Hall