Ab Samstag verzichtet Bayern auf die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr, während in Baden-Württemberg alles beim alten bleibt. Was bedeutet das für den Nahverkehr in Ulm und Neu-Ulm?
„Selbstverständlich halten wir uns die jeweils gültigen Verordnungen“, teilt Sebastian Koch, Pressesprecher der Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, auf Anfrage mit. Vom 10. Dezember an entfalle die Maskenpflicht bei Busfahrten auf bayerischem Boden – konkret: auf den Linien 5 und 7. „Selbstverständlich steht es allen Fahrgästen frei, auch in Bayern weiterhin Maske zu tragen.“ Auf allen baden-württembergischen Routen bleibe die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske bis auf Weiteres bestehen.