Gegen zwei Männer wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes veranlasst. Das teilten die Staatsanwaltschaft Ulm und die Polizei am Montag mit.
Hintergrund ist ein Streit, der Anfang August vor einer Bar in der Frauenstraße eskalierte: Ein 32-Jähriger geriet damals mit mindestens drei Männern in Konflikt, woraufhin diese von Angestellen aus der Bar geschmissen wurden. Der 32-Jährige verließ das Lokal ebenfalls und wurde von den Männern attackiert. Sie traten noch auf ihn ein, als er schon am Boden lag. Ein 33-Jähriger, der schlichten wollte, wurde ebenfalls verprügelt.

Haftbefehl gegen zwei Täter erlassen - Weitere Person beteiligt?

Aufgrund der schweren Verletzungen der Opfer und weil einer von beiden vor das Lokal gelockt worden sein soll, geht die Staatsanwaltschaft Ulm mittlerweile von einem versuchten Mord aus. Die Kriminalpolizei Ulm ermittelte zwei mutmaßlichen Täter. Am Freitag nahm sie die Hauptverdächtigen, einen 28-Jährigen und einen 35-Jährigen, aufgrund eines am selben Tag durch das Amtsgericht Ulm erlassenen Haftbefehls fest. Die dringend Tatverdächtigen befinden sich nun in Justizvollzugsanstalten.
Laut Polizei ist noch unklar, ob eine weitere Person beteiligt war. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ulm und der Kriminalpolizei zu eventuellen weiteren Tätern dauern an.