„Ich geh‘ mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir“: Dieses Lied wird rund um den Martinstag am 11. November wieder in vielen Orten zu hören sein. Der traditionelle Martinsumzug gehört für viele Familien einfach dazu – inklusive selbst gebastelten Laternen und heißem Punsch. Wir haben die Termine in der Region Ulm gesammelt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
  • In Kadeltshofen und Remmeltshofen findet die St. Martinsfeier schon am Mittwoch, 9. November, statt. Los geht es mit dem Gottesdienst in der St. Michaelskirche in Remmeltshofen um 17 Uhr. Danach ziehen alle gemeinsam zum Kindergarten, wo die Kinder das Martinsspiel aufführen. Das Landratsamt weist darauf hin, dass die Kreisstraße NU6 im Abschnitt von der Kirche bis zum Kindergarten für den Umzug von 17.30 bis 17.45 gesperrt ist. Abgesichert wird der Martinszug von der Freiwilligen Feuerwehr Kadeltshofen.
  • Der Martinsumzug in Hörvelsingen startet am Donnerstag, 10. November, um 17 Uhr an der Ofenloch-Halle.
  • In Regglisweiler veranstaltet die katholische Kirchengemeinde zusammen mit dem Kinderhaus Sankt Maria einen Martinsumzug. Start ist am Donnerstag, 10. November, um 17 Uhr am Kinderhaus. In einem Umzug geht es zur Kirche. Dort gibt es ein Martinsspiel der Vorschulkinder, der Elternbeirat bietet Martinsküchle und Getränke an. Daneben läuft in der Zeit von 10. bis 17. November in der Kirche die Aktion „Sankt Martin zum Nachspüren“. Kinder können in Rollenspielen die Geschichte der Mantelteilung nachspielen oder in Kleidungsstücke von Sankt Martin oder dem Bettler schlüpfen.
  • Die Kindergärten Sankt Martin und Sankt Monika in Pfaffenhofen veranstalten am Donnerstag, 10. November, ihre Martinsfeier: um 17.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin. Anschließend gibt es ein Martinsspiel am Rathausplatz, den Laternenumzug und eine gemeinsame Feier am Martinushaus. Besucherinnen und Besucher sollten eigene Tassen mitbringen.
  • In Thalfingen organisiert der Bürgerverein traditionell den Martinsumzug am Freitag, 11. November. Start ist um 18 Uhr an der Grundschule. Angeführt von St. Martin und den Jungbläsern des Musikvereins führt der Umzug zum Dorfplatz, auf dem es ein Martins-Musical der Grundschüler und einen Lichtertanz der Kindergartenkinder von St. Laurentius zu sehen gibt. Im Anschluss gibt es Essen und Trinken, jedes Kind bekommt eine Martinsbrezel spendiert.
  • Die katholische Kirche Langenau lädt ebenfalls zum Martinstag am Freitag, 11. November, ein. Los geht es um 17 Uhr auf dem Pfleghof mit dem Spiel von der Mantelteilung. Von dort aus ziehen die Teilnehmenden mit Laternen hinterm Martinsreiter zur katholischen Kirche Mater Dolorosa, um dort einen kurzen Gottesdienst zu feiern und die Martinsbrezel zu teilen. Im neuen Gemeindehaus werden Lebkuchen und Punsch angeboten (eigene Tasse mitbringen). Das gemeinsame Singen auf dem Pfleghof und in der Kirche unterstützen die jungen Bläser des Posaunenchors Langenau. Das Martinsfest findet bei jedem Wetter statt.
  • Die Kindertageseinrichtung St. Sebastian in Roggenburg/Biberach lädt für Freitag, 11. November, zur Martinsfeier ein. Treffpunkt ist um 18 Uhr bei der Vogt-Mühle. Anschließend sind ein Laternenumzug und „gemütliches Beisammensein“ im Garten des Kindergartens geplant. Tassen für die Getränke sollte man selbst mitbringen. Bei schlechtem Wetter findet die Martinsfeier in der Scheune der Vogt-Mühle statt.
  • Rund um die St.-Martins-Kirche in Blaustein gibt es einen Laternen-Weg: vom 11. bis 19. November täglich ab Einbruch der Dunkelheit bis 20 Uhr. Der Weg mit fünf Stationen beginnt hinter der Kirche, auf dem Weg an der Blau vom Szeklertor kommend, und führt dann im Uhrzeigersinn um die Kirche. Zum Abschluss gibt es für jedes Kind eine kleine Überraschung.
  • Auch in Fahlheim findet dieses Jahr wieder ein Martinsumzug statt: am Samstag, 12. November. Start ist um 17 Uhr am Gerätehaus Unterfahlheim, Veilchenweg 9. Höhepunkt ist das Martinsspiel, das die Jugendfeuerwehr auf einer Wiese aufführt. Im Anschluss gibt es Essen und Getränke am Feuerwehrhaus in Unterfahlheim.
  • Der katholische Kindergarten St. Josef in Blaubeuren lädt für Sonntag, 13. November, zum Martinsumzug mit Mantelteilung ein. Beginn ist um 16.30 Uhr mit der Andacht in der Pfarrkirche Mariä Heimsuchung. Danach trifft man sich auf der Kindergartenwiese, um von dort aus den Laternenumzug zu starten.