Offizieller Start der Schwimmaktion ist am Freitag (15.30 Uhr) in Ulm. Zuvor wird der Extremsportler unter Beisein von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) und Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) sein Projekt der Öffentlichkeit vorstellen.
Während der auf drei Monate angelegten Schwimmaktion möchte der Dozent von der Hochschule Furtwangen im Schwarzwald täglich Wasserproben nehmen und so Erkenntnisse über die Qualität des Wassers entlang der Donau gewinnen. Die nächste Station nach Ulm ist an diesem Samstag in Günzburg geplant. Am 17. Juni möchte Fath an der Mündung der Donau das Schwarze Meer erreichen.