Der Hammer kommtin diesem Jahr wieder virtuell zum Einsatz und Auktionatorin Susanne Rothfuß-Wamsler macht es sich daheim bequem. Statt ins Kornhaus zu gehen, kann man vor dem Computer ohne Risiko, von fremden Menschen angesteckt zu werden, digital bieten. Das Angebot ist so vielfältig wie immer. Als Top-Los glänzt ein neues Auto, es gibt eine Haustüre nach Wahl, Fahrräder, diverse Brennstoffe, den berühmt-beliebten Ulmer Hocker und antike Unikate wie Gemälde. Natürlich darf der traditionelle Renner der Präsenz-Auktion, der die Menschen zu sportlichen Höchstleistungen beim Spurt Richtung Kasse animiert hat, nicht fehlen: die Lebensmittel-Pakete mit Joghurt und Nüssen.

Auf www.biet-mit-swp.de registrieren

Wie das ganze funktioniert? Am besten registrieren Sie sich gleich auf www.biet-mit-swp.de.
[Link auf http://www.biet-mit-swp.de]Am 5. Dezember werden die Auktions-Lose dann freigeschaltet und Sie können bis einschließlich 12. Dezember darauf bieten.
Falls Sie noch etwas für die Auktion spenden wollen, etwa Gutscheine (auch für Dienstleistungen) oder Sachpreise – immer her damit! Wir freuen uns über jede Art von Resonanz. Nehmen Sie einfach mit Moritz Führle Kontakt auf. Er ist per E-Mail  (m.fuehrle@swp.de) oder telefonisch (0731) 156-201 erreichbar.