Geschmorter Kürbis mit Feldsalat, knusprigem Räuchertofu und Apfeldressing

Zutaten für jeweils 4 Personen
 
  • ½ kleiner Hokkaido Kürbis
  • 250 g Feldsalat
  • 100 g Räuchertofu
  • 150 g Apfelmus
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 EL Apfeldicksaft oder Honig
  • 1 gute Prise Salz
  • etwas Pfeffer
1: Kürbis gut waschen, mit einem großen Messer halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen. Anschließend die Frucht in daumendicke Stücke schneiden, auf ein Blech geben, mit etwas Olivenöl, Salz und je nach Geschmack etwas Knoblauch oder Rosmarin marinieren und bei ca. 170 Grad für 15-25 Min in den Ofen geben.
2: Den Räuchertofu in ganz feine Scheiben schneiden, auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und ebenfalls in den Ofen schieben, bis er knusprig ist.
3: Ein paar Blättchen Feldsalat bringen die Vorspeise nicht nur optisch zum Strahlen, sondern sorgen auch für die nötige Frische im Gericht. Dafür muss der Feldsalat gründlich gewaschen und trocken geschleudert werden.
4: Fürs Apfeldressing restliche Zutaten in einen Mixer geben und für ein paar Sekunden mixen. Den Hokkaido lauwarm oder kalt auf dem Teller verteilen, den Feldsalat dazwischen geben, etwas Dressing darüber verteilen und nach Belieben mit dem Tofu finalisieren.

Hauptgang: Saftige Hühnerbrust aus der Region auf knackigem Spitzkohl mit Kichererbsencreme und Rosinenjus

  • 4 Hühnerbrüste mit Haut (Flocke Butter, etwas Rosmarin & Knoblauch nach Belieben)
  • 1 kleiner Spitzkohl
  • 400 g Kichererbsen aus der Dose
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Olivenöl
  • Kreuzkümmel
  • 400 ml Geflügelfond
  • 200 ml Rotwein
  • 50 g Rosinen
  • 1 Zwiebel in feine Würfel geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz
  • Pfeffer

1: Für die Rosinenjus den Hühnerfond, Wein und die Rosinen in einen Topf geben, mit klein geschnittener Zwiebel und angedrückter Knoblauchzehe mindestens 30 Minuten ohne Deckel köcheln und reduzieren lassen.

2: Für die Kichererbsencreme Kichererbsen, Knoblauchzehe, Zitrone, Olivenöl, Salz und Kreuzkümmel in den Blender geben, etwa für eine Minute mixen. Das Hummus bei Zimmertemperatur servieren.

3: Hühnerbrüste von beiden Seiten salzen, mit der Hautseite und etwas Öl in die kalte Pfanne legen, einschalten. So entsteht eine schön gleichmäßig knusprige Haut. Das Huhn bei mittlerer Stufe für 6 bis 8 Minuten nur auf der Hautseite goldbraun braten, dann kurz umdrehen, eine kleine Flocke Butter, etwas Knoblauch und Rosmarin dazu geben und nach einer Minute auf einem Blech oder in einer Auflaufform bei ca. 100 Grad im Ofen ruhen lassen. Wenn man mit den Fingern fühlt, soll die Brust noch leicht nachgeben, sodass sie saftig ist.

4: In der Zeit wird der Spitzkohl in feine Streifen geschnitten und anschließend in einem breiten Topf kräftig angebraten, bis sich das Volumen deutlich reduziert hat. Sollte nicht länger als 10 min dauern, um den „Knack“ zu behalten. Abschmecken mit Salz und Pfeffer und warm halten.

5: Mittlerweile sollte die Soße deutlich weniger Flüssigkeit haben und dunkler sein - die Knoblauchzehe herausnehmen, wenn nötig mit etwas Stärke abbinden. Dafür ein TL Speisestärke mit 2 EL Wasser oder Brühe glatt­rühren, in die Soße geben und aufkochen. Eventuell eine Prise Salz dran geben. Alles zusammen anrichten.

Dessert: Vanillecreme mit Birnenragout und Spekulatiuscrumble

  • 2 EL Speisestärke
  • 250 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL brauner Zucker
  • 200 g Joghurt
  • 2 große Birnen
  • 1 Msp Zimt
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Zucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 10 Spekulatiuskekse
1: Für die Creme die Stärke mit Milch, Vanille und Zucker gut verrühren und unter Rühren aufkochen. Pudding in Schüssel geben, auskühlen lassen. Anschließend Joghurt unterheben.
2: Die Birnen schälen und in Würfel schneiden, dann mit etwas Zimt, Honig und Zitronensaft im Topf weich schmoren.
3: Spekulatius in einem Gefrierbeutel mit einem kleinen Topf zerkleinern. Alles übereinander in einem Glas anrichten.
Das gesunde Drei-Gänge-Menü hat Chefköchin Alina Bebrout aus Ulm für uns kreiert. Hier lest ihr, was sie sich dabei gedacht hat. Übrigens: Alle Geschichten rund ums Thema Essen, Kochen, Restaurants und Ausgehen im Raum Ulm/Neu-Ulm sowie Ernährungstrends bündeln wir auf der Seite swp.de/aufgetischt. Dort gibt es auch den Link zu unserem Aufgetischt-Newsletter, in dem wir unsere Leser auf dem Laufenden halten und zusätzlich immer wieder Rezepte und exklusive Gewinnspiele versenden. Hier gibt’s unser Anmeldeformular auch direkt:
Aufgetischt - Das Gastro Themenabo
Wöchentlicher Versand
Alles rund ums Essen im Raum Ulm/Neu-Ulm, Gewinnspiele und Rezepte direkt in Ihr Postfach.
Anrede *
E-Mail *
Vorname *
Nachname *

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.swp.de/privacy.

* Pflichtfelder
Tochterunternehmen der Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG sind:
NPG Digital GmbH, Karlstraße 3, 89073 Ulm
SÜDWEST PRESSE Neckar-Alb GmbH & Co. KG mit Sitz in 72555 Metzingen, Römerstr. 19
Geislinger Zeitung Verlagsgesellschaft GmbH & Co. KG, Hauptstraße 38, 73312 Geislingen
SÜDWEST PRESSE Hohenlohe GmbH & Co. KG, Haalstr. 5 + 7, 74523 Schwäbisch Hall