Geldregen im Fischerviertel. Einige Anwohner der Ulmer Schwörhausgasse und am Saumarkt hatten am Montag zehn Euro im Briefkasten liegen. Angeheftet an den Schein war eine Botschaft, nämlich: „Zehn Euro für einmal Nachdenken.“ Der Absender schreibt, dass „zehn Euro für andere Menschen wicht...