Das Haus in der Frauenstraße 113 in Ulm ist schon seit längerer Zeit verkauft worden. Die großen Wohnungen im Obergeschoß werden zu Zwei-Zimmer-Wohnungen umgebaut. Der Verkauf bedeutet auch das Aus für die 50er Kultbar „Swobsters“. Den nach dem Umbau würde auch für Sebastian Swoboda die Miete steigen.

Ordentliche Abschiedsparty

Wie Wirt Swoboda auf seiner Facebookseite mitteilt hat er sich mit seinem Vermieter auf ein früheres Ende des Mietvertrags geeinigt. Am 22. Juni steigt in der Frauenstraße 113 eine große Abschiedsparty, mehr wird momentan noch nicht verraten. Auch die Chancen, dass das Swobsters ein neues Zuhause findet, ist auf der Seite nachzulesen. Wo genau das sein wird, verrät Swoboda noch nicht.