Bis Bomben 1944 große Teile Ulms in Schutt und Asche legten, war auch der Saumarkt im Fischerviertel dichter bebaut. Eine Nachkriegslücke soll nun wieder geschlossen werden: an der nordwestlichen Ecke des Platzes, der offiziell Schweinmarkt heißt.
Dort steht ein eher bescheidenes Gebäude aus der ...