Auf Peter Wohlleben ist man gemeinhin in Förster-Kreisen nicht besonders gut zu sprechen, zumal der Bestseller-Autor („Das geheime Leben der Bäume“) offen Kritik übt an Methoden der konventionellen Forstwirtschaft. Eines der Reizthemen: Fichtenbestände als Monokulturen. „Das ist aber kein ...