Einen hohen Sachschaden hat ein bisher unbekannter Fahrer mit seinem Sattelzug verursacht. Danach entfernte er sich von der Unfallstelle. Er wendete sein langes Fahrzeug am Samstagmorgen in Ulm auf der Böfinger Steige auf Höhe Elchinger Weg gegen 7.30 Uhr. Hierzu setzte er zurück und fuhr gegen und überfuhr danach eine Straßenlaterne im Grünstreifen. Es gab dabei einen lauten Knall, berichtete später ein Zeuge. Die Laterne wurde aus dem Boden gerissen und vollständig zerstört. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 5000 Euro.

Polizei verfolgt eine Erdspur bis Elchingen

Nach dem Unfall flüchtete der Fahrer mit seinem Sattelzug. Dabei verursachte er eine Erdspur, die Beamte des Polizeireviers Ulm-Mitte bis zum Ortseingang Elchingen verfolgten. „Dort verlor sich die Spur“, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage. Allerdings konnte der Zeuge noch angeben, dass der Sattelauflieger weiß war und eine Münchner Zulassung hatte. Das Polizeirevier Ulm-Mitte nahm den Unfall auf. Die Ermittlungen laufen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (0731) 188-33 12 zu melden.