Zwei Chefredakteure diskutieren über große Politik, lokale Skandale, unglaubliche Geschichten – und Sie hören einfach zu. „Die Leitung steht“ heißt der neue Podcast der SÜDWEST PRESSE und der Schwäbischen Zeitung. Ulrich Becker und Hendrik Groth – der eine in Ulm, der andere in Ravensburg – unterhalten sich über die Themen, die ihre Redaktionen in der vergangenen Zeit bewegt haben. Informativ, unterhaltsam, kurzweilig.
In der aktuellen Folge sprechen die beiden über die zunehmende Radikalisierung der Teilnehmer der Corona-Proteste, warum die Verbreiterhaftung wichtig wäre und warum Winfried Kretschmann weiter Ministerpräsident bleiben will.

Uli Kiesewetter von Radio7, der sonst mitdiskutiert, kann diesmal nicht dabei sein: Er sitzt aktuell wegen der Beschränkungen infolge der neuen Omikron-Variante in Südafrika fest.