Bildergalerie Demo gegen TTIP in Ulm

 UhrUlm
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
In den nächsten Tagen verhandeln EU und USA weiter über das transatlantische Handelsabkommen TTIP. Zuvor melden sich die Kritiker mit einem internationalen Aktionstag zu Wort. In ganz Deutschland gingen Zehntausende auf die Straßen, davon etwa 1200 auch in Ulm.
© Foto: Volkmar Könneke