Der größte Teil der Arbeiten ist schon geschafft: Vom etwa 40 Tonnen schweren Felsblock in der Bocksteinhöhle bei Öllingen ist als Ganzes nichts mehr zu sehen. Stattdessen liegen viele Gesteinsbrocken herum. Sie werden zu einer ein Meter hohen Trockenmauer aufgeschichtet, um so den ursprünglich...