Weil er Goldbarren und Münzen veruntreut hatte, musste sich ein 85-Jähriger aus dem Landkreis Neu-Ulm vor dem Amtsgericht in Neu-Ulm verantworten. Wie der Angeklagte im Verlauf des Verfahrens einräumte, hatte er Gold von seinem Sohn im Wert von 30.000 Euro bei einem Ulmer Händler verkauft. Der S...