Am Donnerstag ist der Bahnverkehr auf der Strecke Ulm-Augsburg-München beeinträchtigt. Von einem fahrenden Zug sprühten Funken, welche an der Böschung Feuer entfachten. Ein Teil der Bahnstrecke musste sogar komplett gesperrt werden.

Zug sprüht Funken und entfacht Feuer auf Bahnstrecke Ulm-Augsburg-München

Der Funkenflug von dem durchfahrenden Zug hat an mehreren Stellen in Schwaben zu Bränden neben den Gleisen geführt. Wie die Polizei berichtete, war nach ersten Erkenntnissen wohl eine Bremse blockiert. Dies habe zu einer Funkenbildung geführt, sagte ein Sprecher. Durch die Trockenheit sei es dann zu den Bränden gekommen.

Bahnstrecke zwischen Gessertshausen und Burgau gesperrt

Die Feuerwehr musste in Jettingen-Scheppach (Landkreis Günzburg) ausrücken, um an der Bahnstrecke Glutnester zu bekämpfen. Die Brände beeinträchtigten auch den Regionalverkehr auf der wichtigen Strecke Ulm-Augsburg-München. Wie die Deutsche Bahn berichtete, fuhren die Züge zwischen Augsburg und Ulm nur bis Gessertshausen beziehungsweise Burgau, um dann jeweils zu wenden. Dazwischen wurde die Strecke gesperrt.