Wer regelmäßig mit der Bahn unterwegs ist, hört so manche kuriose Durchsage im Zug. So geschehen auch am Montag gegen 8.45 Uhr. Wie unsere Reporterin berichtet, gab es dafür einen tierischen Grund: „Die Polizei fängt gerade einen Schwan im Gleisbereich des Hauptbahnhofs“, lautete die Durchsage in einem Regionalzug aus Richtung München. „Das ist kein Scherz.“

Schwan in Ulm behindert Zugverkehr: Einsatz im Gleis

Offenbar hatte sich das Tier am Morgen auf die Gleise verirrt – und musste von dort aus auf sicheres Terrain geleitet werden. Nur kurze Zeit später folgte die Entwarnung: Schwan erfolgreich gefangen, der Zugverkehr kann wieder ungehindert fahren.
Ob der Schwan sich vom Donauufer her zum Bahnhof verirrt hatte, ist nicht geklärt. An der Donau zwischen Ulm und Neu-Ulm leben viele Schwanenfamilien.
Ihr findet uns auch auf Instagram!