Das erste SÜDWEST PRESSE-Magazin „Bredle und Plätzle“ mit 40 ausgewählten Rezepten war so ein großer Erfolg, dass nun ein zweites Backbuch geplant ist. Und wann ruft man die Leser am besten dazu auf, Rezepte und Fotos von ihren Lieblingsplätzchen einzusenden? Sobald sie die eigenen Rezeptsammlungen herausgeholt und mit der Weihnachtsbäckerei begonnen haben. Also jetzt!
„Für das erste Magazin hatten wir im Sommer angefangen und selbst bei 30 Grad Außentemperatur ein paar Rezepte nachgebacken und getestet“, erzählt Katharina Schleinkofer, Projektleiterin beim SÜDWEST PRESSE-Shop. Sie und ihre Jury-Kolleginnen Kerstin Auernhammer und Nadine Spreng hatten jeweils zu Hause 20 der 40 ausgewählten Rezepte nachgebacken. Die anderen 20 hatte Konditormeister Eckhardt mit seinem Backstubenteam getestet.

Kartoffel-Lebkuchen waren etwas total Neues

Aber schon bei der Erstsichtung der ursprünglich fast 300 Zusendungen habe man nach gewissen Kriterien selektiert: Klingt das Rezept plausibel und doch spannend? Und ist etwas Unbekanntes dabei?
Eckhardt, der auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurückblickt, fand tatsächlich etwas Neues: Kartoffel-Lebkuchen. „Da stand sogar die Kartoffelsorte im Rezept, die man für die Lebkuchen braucht“, lobte er damals. Auch deshalb landeten die Lebkuchen auf Platz zwei.

Schoko-Crossies aus Corn Flakes und gerösteten Mandeln

Dieses Rezept möchte dieses Jahr Renate Mandel erstmals nachbacken. Sie ist die absolute Gewinnerin vom letzten Mal, denn ihre „Eisenbahner“ waren auf dem ersten Platz gelandet. Die „Eisenbahner“ sind Weihnachtsplätzchen, die aussehen wie Abschnitte einer Schienentrasse.
Renate Mandel ist mittendrin in der Weihnachtsbäckerei. Schnelle Schoko-Crossies aus Corn Flakes und gerösteten Mandeln stehen schon bereit und machen Lust zum Naschen. „Die packe ich nicht weg bis Weihnachten, sondern die kommen dosiert auf den Tisch“, sagt die Backexpertin aus Dornstadt. Und wenn sie vorher alle aufgegessen sind, backt sie schnell noch einmal Nachschub, „denn in der Adventszeit schmecken sie am besten“. Mit ihren Enkelkindern will sie noch Ausstecherle backen, weil die Kinder am Verzieren viel Spaß haben.
Und dann möchte Renate Mandel erstmals ein Chaitee-Rezept ausprobieren – mit Butter, braunem Zucker, Eigelb, Bio-Chaitee, Mehl, Puderzucker. . . Mehr wird nicht verraten. „Kann man denn jetzt wieder neue Rezepte einschicken“, fragt sie.

Das ofenfrische Gebäck gleich fotografieren

Ja, durchaus. Denn jetzt ist die ideale Zeit für den Aufruf, sagt Katharina Schleinkofer. Und das ofenfrische Gebäck könne dann auch gleich fotografiert und mit dem jeweiligen Rezept mitgeschickt werden. Dann werden die Einsendungen in Ruhe gesichtet, bewertet, aussortiert. Auch für das Nachbacken, die Fotos und Texte ist noch viel Zeit, denn die zweite Auflage von „Bredle und Plätzle“ erscheint erst im November 2022.
„Ob Spitzbuben oder Zimtsterne, braun gebrannte Lebkuchen oder klassische Ausstecherle – zu Weihnachten gehören sie einfach alle dazu“, findet die Projektleiterin. Sie sei auf der Suche sowohl nach modernen, als auch traditionellen Backempfehlungen aus dem entsprechenden Familienfundus. „Unsere Back-Jury wählt die besten Rezepte aus allen Einsendungen für das Magazin „Bredle und Plätzle“ aus und verlost unter allen Teilnehmern viele tolle Preise.“

Es gibt tolle Preise zu gewinnen

  • 1. bis 5. Preis: Weihnachtsbackkurs der Firma Häussler im Backdorf Heiligkreuztal für zwei Personen im Wert von 150 Euro.
  • 6. bis 10. Preis: Hobbybackset der Firma Häussler im Wert von rund 70 Euro
  • 11. bis 15. Preis: Bredlesdose vom Profi gefüllt, im Wert von rund 40 Euro
    Alle Geschichten rund ums Thema Essen, Kochen, Restaurants und Ausgehen im Raum Ulm/Neu-Ulm sowie Ernährungstrends bündeln wir auf der Seite swp.de/aufgetischt.

Mitmachen ist ganz einfach

Angaben Senden Sie uns Ihr Rezept mit Bezeichnung des Rezeptes, genauen Angaben zu den Zutaten, Arbeits- und Backzeit sowie Informationen zur Zubereitung – gerne mit einem Foto von Ihnen und Ihrem Backwerk – an:
Empfänger POST: SÜDWEST PRESSE SHOP, Kennwort „BREDLE“, Karlstraße 3, 89073 Ulm, Mail: bredle@swp.de
Unbedingt Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Anschrift, Email-Adresse und/oder Ihre Telefonnummer für eventuelle Rückfragen und gegebenenfalls einer Gewinnmitteilung anzugeben.