Trotz Hausverbots betrat ein 30-Jähriger am Donnerstag ein Geschäft in der Hirschstraße. Von einem Mitarbeiter wurde er deshalb in ein Büro des Geschäfts gebeten. Dort attackierte der 30-Jährige den Zeugen und versuchte ihn zu schlagen, so die Polizei. Dem Mitarbeiter gelang es, sich gegen den Angriff zu wehren. Als die Polizei eintraf, verhielt sich der 30-Jährige immer noch aggressiv. Die Polizei nahm den Mann aufgrund seines aggressiven Verhaltens und seiner Trunkenheit in Gewahrsam. Der 30-Jährige muss sich nun wegen Körperverletzung und Hausfriedensbruch verantworten.