Kurz nach 14 Uhr ist es am Mittwoch auf der A 6 in Fahrtrichtung Nürnberg auf Höhe des Parkplatzes Reußenberg zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 46-jähriger Fahrer eines Mercedes-Sattelzugs musste aufgrund eines Rückstaus sein Fahrzeug abbremsen. Ein nachfolgender 31-jähriger Fahrer eines VW-Kleintransporters hielt nach Angaben der Polizei offenbar den Mindestabstand nicht ein, erkannte das Bremsmanöver des Sattelzugs zu spät und fuhr auf diesen auf. Der VW-Fahrer wurde verletzt, er ist mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden.

Ofterdingen/Hechingen

Unfall sorgt für stundenlange Sperrung

Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch der Auflieger des Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden, die Zugmaschine ist noch intakt. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf rund 40.000 Euro. Durch den Unfall sind Betriebsstoffe ausgetreten. Die Fahrbahn musste gereinigt werden. Für die Bergung und Reinigung ist die Autobahn über Stunden voll gesperrt worden.