Andreas Friedel begrüßt die Reporterin stehend. Dass er das kann, ist für den 52-Jährigen nicht selbstverständlich: Denn er hat Multiple Sklerose (MS), eine Autoimmunkrankheit. Seit 2012 sitzt er im Rollstuhl. Seine große Hoffnung setzt der zweifache Vater nun in eine Stammzelltherapie. Doch d...