Auf der Straße L1156 zwischen Lindach und Leinzell hat sich am Mittwochnachmittag (12.10.) ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurden fünf Personen verletzt, einige von ihnen schwer. Nach Angaben der Polizei wollte eine 58-jährige Autofahrerin gegen 16:45 Uhr von Lindach kommend Richtung Täferrot abbiegen, übersah dabei aber ein entgegenkommendes Auto. Nach dem Zusammenstoß schleuderte eines der Fahrzeuge in ein weiteres Auto, das an der Kreuzung stand.

Blaufelden/Gerabronn

In den Autos wurden drei Menschen schwer verletzt. Zwei weitere Personen, darunter ein Kleinkind, wurden leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von 25.000 Euro. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Außer acht Fahrzeugen und 14 Mitarbeitern des Rettungsdienstes war noch die freiwillige Feuerwehr mit acht Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften an der Unfallstelle im Einsatz. Die Straßenmeisterei sperrte die Unfallstelle ab, richtete eine Umleitungsstrecke ein und reinigte die Fahrbahn. Die Straße war bis 19:50 Uhr gesperrt.