Bei einem Unfall auf der B29 bei Oberalfingen ist am Dienstag, 24. Januar, ein 72-Jähriger gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war der Senior mit einem Fiat gegen 6:45 Uhr auf der B 29 von Westhausen in Richtung Aalen unterwegs. Kurz vor einer Bahnüberführung, auf Höhe Oberalfingen, geriet das Fahrzeug teilweise auf die linke Fahrspur. Ob der 72-Jährige überholen wollte, oder ob es eine medizinische Ursache für das Fahrmanöver gab, ist derzeit noch nicht geklärt.

Fahrer kollidiert mit zwei Lkw

Der Fiat kollidierte seitlich mit einem vorausfahrenden Lkw. Der Pkw prallte ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw. Der Fahrer des zweiten Lkw erkannte die Situation, bremste und wich aus. Dadurch wurde der Fiat erneut abgewiesen und gegen den ersten Lkw geschleudert, wodurch er erneut auf die Gegenfahrspur geriet. Hier kollidierte er mit einem dritten, ihm entgegenkommenden, Lkw. Der Fahrer des Fiats wurde bei dem Aufprall tödlich verletzt. Die drei beteiligten Lkw-Fahrer blieben unverletzt. Der Sachschaden des Unfalls schätzt die Polizei auf etwa 260.000 Euro.

B29 gesperrt - Stau auf der A 7

Derzeit (Stand 9.30 Uhr) ist die B29 zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Aufgrund des Unfalls kam es zudem zu einem Rückstau auf der rechten Fahrspur der Autobahn A7 in Fahrtrichtung Süden.