In der Advents- und Weihnachtszeit werden viele Hilfsaktionen organisiert, um Menschen, die nicht so viel haben oder in Not sind, zu unterstützen, um ihnen ein besinnliches Fest zu ermöglichen. Für Steffen und Andrea Hauptmann aus Fichtenberg ist es eine Herzensangelegenheit, dass auch Vierbeiner und Fellnasen, die nicht in einer Familie umsorgt werden, sondern in einem Tierheim untergebracht sind, in dieser Zeit nicht in Vergessenheit geraten. Deshalb haben sie 2015 das Projekt „Tierweihnacht im Schuhkarton“ ins Leben gerufen. Heuer geht es zum sechsten Mal an den Start.

Spenden gehen nach Crailsheim und Großerlach

In diesem Jahr gehen die Spenden erneut an das Tierheim in Erlach des Tierschutzvereins Backnang. Neu dabei ist die Einrichtung des Tierschutzvereins Crailsheim. Alle Spenden werden bei den Hauptmanns zu Hause gesammelt, damit die Einrichtungen selbst keine Arbeit haben. An Heiligabend fährt das Paar die Geschenke zu den Tierheimen. Futter, Körbe, Näpfe, Heu
So funktioniert die Teilnahme: Jeder, der mitmachen möchte, packt einen Schuhkarton oder ein Päckchen als Weihnachtsgeschenk. Futter, Näpfe, Decken, Körbe – wie viel jeder geben möchte und was, bleibt jedem Spender überlassen. Vergangenes Jahr sind 80 Pakete, Heu und rund 400 Euro zusammengekommen.

Abgabe bis Dienstag, 20. Dezember, möglich

Die Päckchen sollten spätestens am Dienstag, 20. Dezember, bei den Hauptmanns sein – entweder per Post oder durch persönliche Abgabe. Die Adresse wird mitgeteilt, sobald die Spenderinnen und Spender Kontakt zu den Hauptmanns aufgenommen haben – über Facebook, per Mail oder Telefon (siehe Info am Ende). Wer lieber Geld spenden möchte, kann dies über Paypal und die Funktion „Geld an Freunde senden“ tun: tierweihnacht. im.schuhkarton@t-online.de. Im Feld „Wofür ist die Zahlung“ soll die Adresse angegeben werden, damit die Hauptmanns den Spendern ein kleines Dankeschön zukommen lassen können.
Weitere Infos gibt es per E-Mail an tierweihnacht.im.schuhkarton@ t-online.de oder unter Telefon 0 79 77 / 9 19 30 93.