Etwa drei Meter tief ist ein 34-jähriger Mann am Montag in Oppenweiler gestürzt. Er habe sich gegen 2.20 Uhr mit einigen Bekannten in der Hauptstraße aufgehalten und sei alkoholisiert gewesen, berichtet die Polizei. Auf Höhe des Friedhofs habe er sich etwas abseits der Gruppe befunden und sei, vermutlich aus eigenem Verschulden, über das Geländer der dortigen Unterführung gestürzt. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.