Am Dienstag gegen 12.30 Uhr ist es an einer Gaildorfer Schule zu einem Zwischenfall gekommen. Zwei zunächst unbekannte Jugendliche haben ein Schulgebäude in der Schloßstraße betreten. Unter lautem Geschrei warfen die beiden eine Tasche in das Klassenzimmer einer 9. Klasse, die Unterricht hatte. Anschließend flüchteten die beiden Jugendlichen. Die Schulleitung alarmierte nach dem Vorfall die Polizei. Bei der Tasche handelte es sich offenbar um einen herrenlosen Turnbeutel, der schon seit längerer Zeit in dem Schulgebäude auf seinen Besitzer wartete.
Nach ersten Ermittlungen seitens der Polizei meldeten sich am Mittwochvormittag ein 15- und ein 14-jähriger Schüler einer benachbarten Schule bei ihrer Schulleitung und räumten ein, für den Scherz verantwortlich zu sein. Von Langeweile geplagt und von einem Internetvideo inspiriert hatten sie sich zu diesem fragwürdigen Streich entschlossen. Ob ein strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt, werden die polizeilichen Ermittlungen zeigen