Nichts nervt mehr, als den Festplatz in Sichtweite zu haben und dann ewig im Stau zu stehen. An Straßenrändern können auch dieses Jahr Autos parken, um dann zum Festgelände zu gehen. Es scheint aber eine weise Entscheidung zu sein, etwas weiter vom Festgelände weg das Auto abzustellen und dann ein paar Schritte zu gehen.

Pendelbusse fahren

Eleganter geht es, wenn man den Bus nimmt. Details stehen auf der Homepage der Stadtbus GmbH.
Der Sonderbusverkehr zum „Jakobimarkt“ geht von Freitag, 22. Juli bis Montag 25. Juli auf den bekannten Routen:
- Rot (Stadtmitte, Kreuzäckersiedlung, Hessental)
- Blau (Gottwollshausen, Teurershof)
- Grün (Schulzentrum West) Zu- und Heimbringerverkehr aus den Teilorten.

Haltestellen gesperrt

Am Samstag und Sonntag, den 23. und 24. Juli wird der Spitalbach nicht angefahren, da dort der Krämermarkt in der Nähe auf dem Haalplatz stattfindet. Ersatzhaltestelle ist der ZOB, teilt der Stadtbus mit.

Brücke halbseitig befahrbar

Die Limpurgbrücke in Schwäbisch Hall weist Schäden auf und muss saniert werden. Die Bauarbeiten haben Mitte Juli begonnen.
Während der Bauarbeiten ist die Limpurgbrücke nur einspurig aus Richtung des Zwingers befahrbar. Vom Kreisverkehr bei den Stadtwerken ist eine Einfahrt in Richtung Innenstadt nicht möglich.
Im Zuge der Arbeiten werden der Fahrbahnbelag sowie die Geländer und die Straßenbeleuchtung der Brücke erneuert. Außerdem werden die stark beschädigten Brückenkappen abgebrochen und neu errichtet, also die äußeren Bereiche der Brücke, die als Gehwege wahrgenommen werden. Die Sanierungsarbeiten dauern voraussichtlich bis Dezember an.
Die Umleitungsstrecken:
  • in Richtung Innenstadt/Gelbingen über die Steinbacher Straße und Neue Reifensteige auf die B19/Stuttgarter Straße zum Langen Graben.
  • in Richtung Kreuzäcker/Schenkensee über Steinbach, Hessentaler Straße, Einkornstraße, Sulzdorfer Straße und Bühlertalstraße auf die Ellwanger und Crailsheimer Straße.