Wie wohl fühlen sich die Bürgerinnen und Bürger Gaildorfs in ihrem Städtle? Wie bewerten sie die Lebensqualität? Diese Fragen klingen zunächst recht banal. Doch es steckt erheblich mehr dahinter: Zum dritten Mal seit 2007 ermittelt die Rundschau mit ihrer groß angelegten Aktion „Hier sind wir zu Hause“ die Stimmung in der drittgrößten Kommune des Schwäbisch Haller Landkreises.

Zehn wichtige Fragen

Grundlage der Erhebung bilden zehn für das öffentliche Leben elementare Fragen. Dabei geht es beispielsweise um den Zustand der Schulen und Kindergärten – auch vor dem Hintergrund der laufenden millionenschweren Sanierungen – oder die Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs. Aber auch Bauplatzangebote und Wohnungsmarkt, Arbeitsplatzsituation, Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung sind wichtige Kriterien, über die sich Lebensqualität definiert.
"Hier sind wir zu Hause" - Die RUNDSCHAU in Gschwend

Bildergalerie „Hier sind wir zu Hause“ - Die RUNDSCHAU in Gschwend

Mit Spannung erwartet

Zusätzlich ist von Interesse, ob es sich aus Sicht der Bürger gut alt werden lässt in der Stadt, also ob das Zentrum des Limpurger Landes so ausgestattet und versorgt ist, dass es als „seniorengerecht“ eingestuft werden kann. Schließlich und endlich dürften diejenigen, die sich in der Kommunalpolitik engagieren, gespannt sein, was die Umfrageteilnehmer antworten, wenn es ums Wohlfühlen geht. Zur Erinnerung: Im Sommer 2012 gab es für dieses Kriterium den besten Wert: eine 2,23. Womit das Procedere genannt wäre: Jede Frage kann mit einer Schulnote beantwortet werden – also von 1 wie sehr gut bis 6 wie ungenügend.
Seinen Höhepunkt wird dieser „Test“ – der in den kommenden Tagen durch ausführliche Hintergrundberichte begleitet wird – während des Gaildorfer Floßfests im Zelt auf der Kocherwiese erfahren. Am kommenden Sonntag, 8. September, ist unser Medienhaus mit Mitarbeitern vor Ort, um interessierten Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort zu stehen. Bei dieser Gelegenheit können auch die ausgefüllten Frage-Coupons – sofern solche nicht schon an die Rundschau geschickt wurden – abgegeben werden. Nach Auswertung aller Coupons gibt es eine ausführliche Analyse in der Zeitung.

Stuttgart/Gaildorf/Schwäbisch Hall

Gespräch mit dem Rathauschef

Von großem Interesse dürfte bei diesem kurzweiligen Ortstermin, der gleich nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr beginnt, das kommunalpolitische Spitzengespräch sein: Rundschau-Redaktionsleiter Jochen Höneß interviewt Bürgermeister Frank Zimmermann. Dabei geht es nicht nur um aktuelle Vorhaben zur Verbesserung der Infrastruktur in der 12.500 Einwohner zählenden Stadt, sondern auch um Zukunftsperspektiven.
Übrigens: Auch für den Zeitungsverlag gilt das Aktions-Motto „Hier sind wir zu Hause“. Denn seit mittlerweile 189 Jahren wird im Herzen des Limpurger Landes Zeitung „gemacht“.

Das könnte dich auch interessieren:

Ortsdurchfahrt Mittelfischach Beschilderung wird verbessert

Obersontheim

Info

Essen und Trinken gibt’s beim Ortstermin für Abonnenten gegen Vorlage der Abomax-Karte günstiger. Weitere Infos gibt es online[Link auf http://www.swp.de/zuhause/gaildorf].