Vier Abgeordnete aus Hall-Hohenlohe

23:45 Uhr: Die Stimmen sind ausgezählt, die Ergebnisse stehen fest. Die wichtigsteen Fakten: Christian von Stetten (CDU) verteidigt sein Direktmandat, zudem ziehen Kevin Leiser (SPD), Harald Ebner (Grüne) und Valentin Abel (FDP) in den Bundestag ein. Vier Abgeordnete aus dem Wahlkreis Hall-Hohenlohe für Berlin – alle Hintergründe dazu lesen Sie morgen in Ihren Tageszeitungen. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Wenig zu feiern

22:45 Uhr: Richtig was zu feiern gibt es im Parteibüro der Linken in Hall nichts. Direktkandidat Cedric Schiele sagt, er hätte sich zumindest gewünscht, im Wahlkreis ein besseres Ergebnis als 2017 einzufahren. „Ich mache jetzt trotzdem eine Flasche Sekt auf“, sagt Alfons Kuhnhäuser aus dem Kreisvorstand und geht an den Kühlschrank. Er habe auch den richtigen Sekt besorgt, nämlich Rotkäppchen. Da muss auch Schiele lächeln.

Abgeordneten-WG

22:39 Uhr: Auf die Bemerkung eines Genossen bei der SPD-Wahlparty, es wäre doch toll, wenn es künftig vier Abgeordnete aus dem Wahlkreis in Berlin geben würde, schlägt Danny Multani eine gemeinsame Abgeordneten-WG vor. Als Sitcom im Fernsehen wäre das sicher sehr unterhaltsam, mein der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Hall.

„Erwartbares“ Ergebnis

22:00 Uhr: Der AfD-Landtagsabgeordnete Anton Baron bezeichnet die Stimmenverluste der AfD auf Bundes- und Wahlkreisebene als „erwartbar“. Der Wahlkampf sei stark von den Themen „Klimaschutz und soziale Frage“ dominiert worden, sodass die AfD mit ihren Themen weniger wahrgenommen worden sei. Dennoch habe die AfD einen engagierten Wahlkampf in den Kreisen Hall und Hohenlohe gezeigt. „Unsere Kundgebungen in Öhringen und Craisheim waren gut besucht“, so Baron.

Valentin Abel zieht in den Bundestag ein

21:20 Uhr: Valentin Abel (FDP) hat den Sprung in den Bundestag geschafft. Schon am morgigen Montag fliegt er nach Berlin zur ersten Fraktionssitzung. „Ich bin extrem dankbar. Mir kommt das alles noch surreal vor“, sagt der 30-jährige Liberale.

So hat Schwäbisch Hall gewählt

21:15 Uhr: Auch die Haller geben mehrheitlich Christian von Stetten (CDU) ihren Segen – 28,8 % der Stimmen entfallen auf ihn. Die weiteren Ergebnisse: Harald Ebner (Grüne) 24,2 %, Kevin Leiser (SPD) 19,3 %, Valentin Abel (FDP) 9,6 %, Jens Moll (AfD) 8,3 %.

Gaildorf hat ausgezählt

20:50 Uhr: Die drittgrößte Stadt im Landkreis Schwäbisch Hall meldet ihr Ergebnis: Christian von Stetten (CDU) 29,8 %, Kevin Leiser (SPD) 22,5 %, Harald Ebner (Grüne) 13,1 %, Jens Moll (AfD) 12,0 %, Valentin Abel (FDP) 12,0 %.

Knappe Kiste hinter von Stetten

20:45 Uhr: Die Frage, wer das Direktmandat im Wahlkreis holen wird, scheint beantwortet: Ein weiteres Mal dürfte Christian von Stetten direkt gewählt in den Bundestag einziehen. Wesentlich spannender ist es auf den weiteren Plätzen: Kevin Leiser (SPD, 18,5 %) scheint Platz zwei zu sichern – der ihm freilich erst einmal nicht viel bringt, er ist auch vom Bundesergebnis seiner Partei abhängig. Dahinter liefern sich Harald Ebner (Grüne, 14 %) und Jens Moll (AfD, 13 %) ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Valentin Abel (FDP, 11,7 %) folgt aktuell auf Rang fünf. Cedric Schiele (Die Linke) kommt nur auf gut 2 % der Stimmen.

Mehr als die Hälfte ist fertig

20:40 Uhr: In Kürze könnte es ein vorläufiges Endergebnis aus dem Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe geben. 24 der 46 Gemeinden haben ihr Ergebnis gemeldet, viele weitere stehen kurz vor dem Ende der Auszählung.

10 Gemeinden haben ausgezählt

20:15 Uhr: Von den insgesamt 46 Wahlkreisgemeinden haben inzwischen 10 ein Ergebnis gemeldet. In allen liegt Christian von Stetten (CDU) vorne, auf Platz zwei liegt in neun dieser Gemeinden Kevin Leiser (SPD) von Harald Ebner (Grüne) – nur in Langenburg ist es andersherum. Das bislang knappste Ergebnis für von Stetten verzeichnet Gerabronn, wo der Freiherr auf 27,1 % der Stimmen kommt, gefolgt von Leiser mit 24,4 %.

Ebner feiert den Wiedereinzug

19:50 Uhr: Partystimmung herrscht im Roten Ochsen in Schwäbisch Hall-Wackershofen, wo der Bundestagsabgeordnete Harald Ebner mit Parteimitgliedern, Wahlkampfhelferinnen und -helfern, Freundinnen und Freunden den Wahlabend verbringt. „Wir feiern, dass wieder ein grüner Abgeordneter aus unserem Wahlkreis nach Berlin geht“, sagt Ebner um kurz nach 19 Uhr. Es war bereits im Vorfeld klar, dass Ebners Mandat mit hoher Wahrscheinlichkeit erhalten bleiben würde. Dass sich dies nun nach den ersten Prognosen bestätigt hat, sei beruhigend. Ebner: „Die Grünen haben das beste Ergebnis ever. So gut waren wir im Bund noch nie.“ Er freue sich, dass die Grünen bei der Frage „Wer stellt die nächste Regierung?“ ein Wörtchen mitreden werden.

...und triumphiert in Mulfingen

19:45 Uhr: Aus Mulfingen liegen nun ebenfalls vollständige Ergebnisse vor: Christian von Stetten (CDU) 44,6 %, Kevin Leiser (SPD) 16,5 %, Jens Moll (AfD) 14,6 %, Harald Ebner (Grüne) 13,1 %, Valentin Abel (FDP) 10,1 %, Jens Moll (AfD) 9,3 %.

Von Stetten steuert auf Wahlsieg zu...

19:40 Uhr: Noch sind längst nicht alle Stimmen des Wahlkreises Hall-Hohenlohe ausgezählt, doch die vorliegenden Ergebnisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Freiherr liegt bislang in allen ausgezählten Raumschaften auf Platz 1.

Stimpfach folgt auf den Fuß

19:35 Uhr: Als zweite Wahlkreisgemeinde meldet Stimpfach das Erststimmenergebnis: Christian von Stetten (CDU) 37,9 %, Kevin Leiser (SPD) 15,7 %, Jens Moll (AfD) 14,6 %, Harald Ebner (Grüne) 12,7 %, Valentin Abel (FDP) 10,3 %.

Ergebnis für Oberrot

19:25 Uhr: Und da ist auch schon das erste Gemeinde-Ergebnis: In Oberrot liegt Christian von Stetten (CDU) mit 31,5 % vorne, gefolgt von Kevin Leiser (SPD) mit 18,1 %, Harald Ebner (Grüne) mit 15,5 %, Jens Moll (AfD) mit 13,8 % und Valentin Abel (FDP) mit 11,9 %. Die Wahlbeteiligung liegt in Oberrot bei 73,76 %.

Erste Tendenz für Schwäbisch Hall

19:20 Uhr: Zehn der 30 Schwäbiasch Haller Wahllokale haben ihr Ergebnis gemeldet. Die Tendenz: Von Stetten (CDU) mit rund 30 % vorne, gefolgt von Harald Ebner (Grüne, 22,4 %) und Kevin Leiser (20,7 %).

Auszählung im Wahlkreis kommt voran

19:10 Uhr: Michelfeld ist fast fertig, Langenburg und Satteldorf folgen: Schon bald dürfte die erste der 46 Wahlkreis-Gemeinden ein vollständiges Ergebnis melden.

Dunkle Wolken über Hall

18:44 Uhr: Über Schwäbisch Hall blitzt und donnert es. Dunkle Wolken ziehen auf, es regnet dicke Tropfen. Ein reinigendes Gewitter oder drohendes Unheil? Mancher politisch Interessierte mag sich da mit Blick auf die aktuellen Prognosen so seine Gedanken machen. Es bleibt weiter spannend.

Von Stetten: Stimmen die Prognosen?

18:30 Uhr: Die Plattform „election.de“ hatte im Vorfeld der Wahl für alle Wahlkreise eine Prognose errechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit welcher Kandidat das Direktmandat erringen wird. Für den Wahlkreis Schwäbisch Hall-Hohenlohe ermittelten die Wissenschaftler ein klares Ergebnis: Mit einer Wahrscheinlichkeit von 94 Prozent würde das Direktmandat demnach wieder an Christian von Stetten (CDU) gehen. Ob es tatsächlich so kommt? Der Wahlabend wird es zeigen.

Erste Ergebnisse aus Satteldorf

18:20 Uhr: Das erste Wahllokal aus dem Wahlkreis Hall-Hohenlohe hat seine Ergebnisse veröffentlicht: In Satteldorf-Bölgental kommt Christian von Stetten (CDU) auf 33,87 %, Harald Ebner (Grüne) auf 29,03 %, Kevin Leiser (SPD) auf 12,9 %, Marcus Rohrbach (Die Basis) auf 9,68 %, Valentin Abel (FDP) auf 6,45 %, Jens Moll (AfD) auf 4,84 %, Jürgen Braun (Freie) auf 3,23 %. Dies ist noch nicht das Ergebnis der gesamten Gemeinde. Sechs weitere Wahllokale fehlen noch.

Die Prognose ist da: Union und SPD gleichauf

18:00 Uhr: Die 18-Uhr-Prognose der ARD sieht die Sozialdemokraten und die CDU/CSU mit jeweils 25 Prozent praktisch gleichauf. Durch Überhangmandate der CSU könnte die Union wenige Sitze mehr haben als die SPD. Die Grünen erreichen 15 Prozent, FDP und AfD liegen bei jeweils 11 Prozent, die Linke kratzt an der 5-Prozent-Marke. Erste Zahlen aus den Gemeinden des Wahlkreises Schwäbisch Hall-Hohenlohe werden in einigen Minuten erwartet.

Der Countdown läuft: Noch 45 Minuten bis zur Prognose

17:15 Uhr: Die meisten Wähler haben inzwischen ihre Stimme in den Wahllokaleen abgegeben. Für die Prognose, die pünktlich um 18 Uhr veröffentlicht wird, werden bundesweit Wählerinnen und Wähler direkt nach der Stimmabgabe befragt.

Herzlich willkommen!

16:00 Uhr: Die Spannung steigt. In zwei Stunden schließen die Wahllokale. Wer macht das Rennen im Wahlkreis Hall-Hohenlohe? Und wer zieht ins Kanzleramt ein? Wir begleiten den Wahlabend hier in unserem Liveticker. Weiter oben finden Sie grafisch aufbereitet die Ergebnisse aus den Gemeinden des Wahlkreises, sobald diese vorliegen. Viel Vergnügen!