Lange haben die rund 80 Gäste im Schenk-Albrecht-Saal der Limpurghalle warten müssen, bis das vorläufige Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Gaildorf verkündet werden konnte. Punkt 19.30 Uhr nannte Heinrich Reh, Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses, dann die Zahlen. Amtsinhaber Frank Zimmermann, alleiniger Kandidat, wurde mit 81,05 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die restlichen 18,95 Prozent entfielen auf andere Namen, die in der freien Zeile angegeben wurden. Ungültige Stimmen: 6,57 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag nur bei 19,33 Prozent. Wahlberechtigt waren 9292 Bürgerinnen und Bürger.
Ausführlicher Bericht folgt.