Ein polizeibekannter 57-Jähriger war am Donnerstagmorgen im Stadtgebiet unterwegs und pöbelte dort offenbar Passanten an. Gegen 8.40 Uhr hielt sich der Mann trotz Hausverbots im Kocherquartier auf.
Dort wurde ihm ein Platzverweis erteilt, berichtet das zuständige Polizeipräsidium Aalen. Kurz nach 10 Uhr hielt sich der Mann dann in der Dreimühlengasse auf. Auch dort soll er mehrere Passanten angepöbelt und sich teilweise auch entblößt haben. Der 57-Jährige bekam auch dort von der Polizei einen Platzverweis, die Beamten drohten ihm außerdem Gewahrsam an, heißt es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Aalen weiter.
Schließlich meldete sich um kurz nach 11 Uhr ein Busfahrer bei der Polizei. Er berichtete, dass der 57-Jährige am Spitalbach an einer Bushaltestelle einer 65-Jährigen zunächst ins Gesicht gespuckt und ihr dann auch ins Gesicht geschlagen hatte. Die Frau flüchtete in den Bus, der Fahrer brachte die 65-Jährige zum Polizeirevier.

Info Das Polizeipräsidium Schwäbisch Hall bittet Zeugen und mögliche weitere Geschädigte, sich unter der Telefonnummer 07 91 / 40 00 zu melden.