Wie die Polizei mitteilt, war ein 21-Jähriger am Freitag gegen 6.50 Uhr mit einem VW-Golf auf der Bundesstraße von Pfullingen in Richtung Lichtenstein-Unterhausen unterwegs. Dort geriet der Wagen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort seitlich mit dem entgegenkommenden Sattelzug eines 63-Jährigen.
Danach drehte sich der VW um die eigene Achse und stieß mit dem ebenfalls entgegenkommenden Opel eines 43-Jährigen zusammen. Schließlich kam der Golf quer auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Umherfliegende Teile beschädigten noch den VW-Transporter eines 57-Jährigen, der hinter ihm gefahren war.

Bundesstraße war mehre Stunden voll gesperrt

Beim Unfall wurde der 21-Jährige offenbar leicht verletzt. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und zur weiteren Untersuchung in eine Klinik gebracht. Die übrigen Beteiligten blieben augenscheinlich unverletzt. Bis auf den VW-Transporter mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. Insgesamt liegt der Blechschaden schätzungsweise bei um die 25.000 Euro. Die Bundesstraße, die von der Straßenmeisterei gereinigt werden musste, war bis 9.30 Uhr voll gesperrt.