Bei einem Unfall am Mittwochabend (26.10.) auf der Bundesstraße 28 nahe Kusterdingen (Landkreis Tübingen) sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Zudem wurde ein 44-jähriger Autofahrer leicht verletzt, wie die Polizei am späten Mittwochabend mitteilte.
Der 44-Jährige war in Richtung Reutlingen unterwegs und wollte gegen 20 Uhr mit seinem Audi kurz vor der Anschlussstelle Kusterdingen den Opel einer 69-Jährigen überholen. Dabei übersah er einen weiteren Audi auf der Gegenfahrbahn, der von einem 28-Jährigen gesteuert wurde. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der 28-Jährige stark und wich aus.

Unfall auf der B28: Zwei Autos überschlagen sich – Insassen schwer verletzt

Dadurch geriet er ins Schleudern und stieß mit dem Auto der Frau zusammen, welches wiederum auf das Auto des 44-Jährigen geschoben wurde. Die Fahrzeuge des 28-Jährigen und der 69-Jährigen kamen nach rechts von der Straße ab und überschlugen sich. Das Auto des 44 Jahre alten Mannes schleuderte gegen die Mittelplanke.

Geislingen/Isingen

Der Unfallverursacher wurde nach Angaben der Polizei leicht, die anderen beiden Autofahrer schwer verletzt. Die drei Fahrer wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Vorher wurden drei Rettungswagen und ein Notarzt zur Unfallstelle gerufen.
Auch die Freiwillige Feuerwehr Tübingen und die Straßenmeisterei Rottenburg waren im Einsatz. Den Sachschaden gibt die Polizei mit mehreren Zehntausend Euro an. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Die B28 war in Fahrtrichtung Reutlingen bis 23 Uhr voll gesperrt. Größere Verkehrsbehinderungen habe es aber nicht gegeben.