In Reutlingen sind in der Nacht von Montag auf Dienstag und am frühen Dienstagmorgen (23.8.) zwei Raubüberfälle verübt worden. Ein Polizeisprecher teilte mit, dass zuerst gegen 1:20 Uhr eine Tankstelle in der Konrad-Adenauer-Straße überfallen wurde. Dabei habe der Täter den 28-jährigen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht, sodass ihm dieser Bargeld aushändigte. Anschließend sei der Täter zu Fuß in Richtung Tübingen geflüchtet.
Gegen 6 Uhr wurde eine Spielhalle in der Wilhelmstraße überfallen. Auch hier wurde der 31 Jahre alte Mitarbeiter mit einem Messer bedroht und gezwungen, Bargeld herauszugeben. Nach Angaben der Polizei flüchtete der unbekannte Täter anschließend auf einem Fahrrad Richtung Marktplatz. Dabei soll er beinahe mit einem noch unbekannten E-Bike-Fahrer zusammengestoßen sein.
Die Polizei geht in beiden Fällen davon aus, dass jeweils ein einzelner Täter die Raubüberfälle begangen hat. Sie hält es außerdem für wahrscheinlich, dass eine Person beide Überfälle begangen hat.

Fahndung der Polizei: So wird der Täter beschrieben

Den oder die Täter konnte die Polizei noch nicht ermitteln, sie fahndet weiter. In beiden Fällen wird ein Täter wie folgt beschrieben:
  • etwa 30 Jahre alt
  • mindestens 1,80 Meter groß
  • sehr schlank
  • Er trug eine blaue Jeans und eine helle Jacke mit gruaer Kapuze, die im Schulterbereich grau abgesetzt war
  • Außerdem hatte er sich einen dunklen, blauen oder schwarzen Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt

Zeugen der Überfälle bittet die Polizei, sich telefonisch unter 07121/942-3333 zu melden.

Überfälle in Reutlingen: Täter bedroht Angestellte – Fahndung läuft

Bei beiden Überfällen habe der Täter Angestellte bedroht. Nach dem zweiten Überfall wird noch nach dem Täter gefahndet. Der Polizei ist noch nicht bekannt, ob bei den Überfällen Menschen verletzt wurden und ob Geld gestohlen wurde.
Messerüberfälle in Metzingen und Reutlingen Opfer sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Metzingen/Reutlingen

In Reutlingen ereignen sich immer wieder Raubüberfälle. Anfang Mai 2022 wurde ein Kind von drei Jugendlichen bedroht und ausgeraubt.