Ein 41-Jähriger soll am Montagmorgen mehrere Schottersteine auf eine bislang unbekannte Reisende am Reutlinger Westbahnhof geworfen haben. Dies teilt die Polizei mit. Bisherigen Informationen zufolge befand sich der 41 Jahre alte deutsche Staatsangehörige gegen 7.55 Uhr am Haltepunkt Reutlingen West. Zunächst stand der Mann lediglich auf dem Bahnsteig, ging dann aber offenbar in den Gleisbereich und hob dort wohl mehrere der Schottersteine auf. Mit diesen soll der 41-Jährige schließlich eine am Bahnsteig wartende Reisende beworfen haben.

Polizei in Reutlingen: Mann hatte 2,2 Promille

Alarmierte Einsatzkräfte fanden den 41-Jährigen, der der Polizei bereits bekannt ist, am Haltepunkt vor und kontrollierten ihn. Der Mann war nicht nur stark alkoholisiert – laut Polizeibericht mit 2,2 Promille – sondern auch im psychischen Ausnahmezustand, weshalb er in eine Klinik gebracht wurde.
Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und sucht in dem Zusammenhang nach der Frau, auf die die Steine geworfen wurden; Hinweise an 0711 870350.